Lade Seminare

Mit der Keksdose zur analogen Fotokunst

Ein Fotokurs

Wir starten mit dem gemeinsamen Leeren der Keksdosen, stechen gezielt ein Loch, legen Fotopapier ein, suchen das Motiv und belichten. Dann macht die Entwicklung das Bild sichtbar. Trocknen. Fertig ist das Foto!

Ganz nebenbei hat jeder eine eigene vollständige funktionierende Fotokamera gebaut: die Camera Obscura. Ohne Automatik, ohne digitalen Optimierungsfunktionen und ohne High-End Objektive.
Die Camera Obscura führt uns in die frühe Geschichte der Fotografie. Mit einfachsten Mitteln konnten früher aufsehenerregende Bilder gemacht werden. Heute ist es „das“ Werkzeug, um Fotokunst mit Analogfotografie zu realisieren. Eindrucksvolle Schwarzweißfotografien entstehen durch gute Motivwahl, fantasievolle Bildgestaltung und fotografisches Handwerkszeug. All das könnt Ihr hier mit dem Profifotografen Dieter Horn aus Eisenach ausprobieren und erlernen.
Die abschließende öffentliche Fotoausstellung könnte der inspirierende Keim für eine Arbeitsgemeinschaft „Junge Fotografen“ sein, denn eure Kamera und euer „Fotografenblick“ können weiterarbeiten…

Bitte folgendes mitbringen:
– Zwei bis vier Keks- oder Blechdosen mit einem Grundformat größer als 10*15 cm
– alte Kleidung, die nicht auswaschbare Flecken bekommen darf

Die Kursgebühr setzt sich zusammen aus 92 € + 13 € Material.

Plätze

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Mit der Keksdose zur analogen Fotokunst
Unsere Kurse starten bei erreichter Teilnehmendenzahl. Das SEPA-Lastschriftmandat wird dann aktiviert. Hier gehts zur Reservierung.
105,00
Unlimitiert

Unsere Förderer und Partner