FröbelMobil

Spielend lernen.

“Spiel ist nicht Spielerei. Es hat hohen Ernst und tiefe Bedeutung.”

Friedrich Fröbel

Willkommen auf unserer Fröbelseite! 

Du fragst dich vielleicht, wer oder was ist eigentlich Fröbel und was genau verbirgt sich dahinter? Vielleicht kennst du Fröbel auch schon oder warst gar in einem Fröbel-Kindergarten?

Egal welche Intention dich hierher geführt hat, der Name Fröbel ist für uns Programm und  das FröbelMobil unsere mobile Kunstschule und einer der vier Bereiche des Trägervereins Kinder- und Jugendkunstschule Wartburgkreis e.V.

In einem knallroten, mit Fröbelarbeiten beklebten Renault-9-Sitzer fahren wir landauf, landab in Kindergärten, Schulen, zu Familienfeiern oder zu Weiterbildungen und verbreiten den spielerisch-künstlerischen Ansatz von Friedrich Fröbel. Der wiederum lebte und wirkte im 18. Jh., unter anderem auch in Schweina und gehört zu den größten deutschen Reformpädagogen. Und nicht nur das, er war auch der Begründer des “Kindergartens”, daher der Name “Fröbel-Kindergarten”. Sein damit verbundenes Konzept kindlicher Bildung und seine Pädagogik sind zukunftsweisend. Das Spiel zum Begreifen der Welt steht im Mittelpunkt seiner Pädagogik.  

„…in jedem Menschen liegt die ganze Menschheit, aber in jedem ist sie auf eine ganz eigene, persönliche in sich einzige Weise dargestellt und ausgeprägt.“ Friedrich Fröbel

Wenn du das FRÖBELMOBIL für eine Veranstaltung buchen möchtest, kannst du aus verschiedenen Fröbelwerkstätten wählen:

  • FaltExperimente Falten in Fläche und Raum
  • Geflochtenes trifft Farbe  Flechten mit Recyclingmaterial
  • 3-D-Bauen Konstruieren mit Erbsen
  • Natur schafft Symmetrie Legen mit Naturmaterialien
  • SpielRaum Bauen und Legen mit Fröbelgaben
  • FormGebung Arbeiten mit Ton

Unsere Fröbelangebote sind geeignet für Kindergärten, Schulen, Familienfeiern, zur Weiterbildung von ErzieherI*innen und für Menschen, die in der Pflege arbeiten.

Wir unterbreiten gerne ein Angebot.

FaltExperimente Falten in Fläche und Raum

Ein Stück Papier im Quadrat – das ist Fröbels Ausgangsmaterial für diese Beschäftigung. In kürzester Zeit werden Linien, Winkel und geometrische Figuren erkennbar und verwandeln sich in Schönheits-, Erkenntnis- und Lebensformen.
Wir falten mit Papier, Karton, Zeitung, Recyclingmaterial und übertragen die Größe in neue Dimensionen. Dabei entstehen Faltungen, die aneinandergereiht Flächen gestalten. Oder es entstehen Faltungen, die in Form von Hexentreppen, Himmel & Hölle, Würfel und Kugel in den Raum wachsen.
Beim Falten müssen wir genau arbeiten. Das übt insbesondere unsere Feinmotorik.